Die Arbeit im Bereich Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen begann 1989 und 1991 haben sich DIE WILDKATZEN e.V. als eigenständiger, gemeinnütziger Verein konstituiert.

Der Verein ist Mitglied im Landessportbund und wird finanziell von der Stadt Marburg gefördert.

Als fester Bestandteil des lokalen Jugend- und Freizeitangebotes verfügen DIE WILDKATZEN e.V. über langjährige Kooperationen mit verschiedenen Institutionen der Stadt und des Landkreises wie die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Marburg, die evangelischen Familienbildungsstätte, Schulen und Kindertagesstätten ...

Die Arbeit beruht auf Parteilichkeit für Mädchen und Frauen. Sie ist ein Bestandteil von Prävention gegen psychische, physische und sexuelle Gewalt.

Die Qualitätskriterien des Vereins DIE WILDKATZEN e.V. finden Sie hier.

Die Arbeit des Teams beinhaltet neben der Kursdurchführung Vereins- und Kursorganisation, Intervision zu laufenden Kursen sowie konzeptionelle Überarbeitungen.

Die Trainerinnen verfügen über eine pädagogische oder psychologische Grundqualifizierung, haben eine praxisorientierte Ausbildung in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung und mittlerweile langjährige Erfahrungen in diesem Bereich.

  • Jill Heeschen: Sozialpädagogin, Geschlechterforscherin und systemische Beraterin (i.A.). Seit 2021 bei den „WILDKATZEN“.
  • Lena Lemke: Krankenschwester / Eurythmistin und Studentin der Sprechwissenschaft. Seit 2019 bei den „WILDKATZEN“.
  • Agnes Schubert: Studentin der Politikwissenschaften, seit 2020 bei den „WILDKATZEN“.
  • Miriam Vermeil: Diplom Psychologin, Mitbegründerin des Vereins, seit 1989 bei den „WILDKATZEN“.

© 2021 Die Wildkatzen e.V.
Online: https://www.die-wildkatzen.de/ueber-uns/ [Datum: 16.09.2021]